24.08.2018 - 26.08.2018 Swiss Class Championship - RV Brunnen

J70-"Regi"

1. Battle aus Sicht der REGi

Am Freitag wurde unsere AUT930 gerade rechtzeitig fertig für das Battle in Lindau. Alle Sponsoren waren wieder auf dem Schiff und es konnte losgehen. Unsere REGI wurde am Abend von Heinz, Manuel und Stefan von Hard nach Lindau überstellt. DANKE

Weiterlesen...

J/70 Eurocup 2015 aus Sicht der REGi

Der Eurocup am Gardasee ist Geschichte. Unser Ziel ein Top 20 Ergebnis zu erzielen haben wir knapp geschafft. Mit Gesamtrang 20 sind wir jedoch trotzdem nicht ganz zufrieden, denn unsere Meinung nach war mehr drin. Speziell nach dem ersten Tag wollten wir mehr.

Wir haben in diesen drei Tagen sehr viel gelernt. Speziell im Bootshandling und Bootstrimm konnten wir einige Erfahrungen für unser großes Saisonziel Europameisterschaften in Monaco sammeln.

Nun heißt es noch unser Schiff zu verbessern. Wir haben ein extremes Schnurren beziehungsweise Brummen bei uns am Schiff. Ab vier Knoten Speed geht es schon los. Wir kommen dann über verschiedene Tonlagen schon beinahe zu einem Musikstück. Nach einem Erfahrungsaustausch mit zwei Booten aus Italien ITA 724 bzw. ITA 725 welche doch sehr nah an unserer Produktionsnummer AUT 727 liegen, konnten wir in Erfahrung bringen dass auch Sie dieses Problem hatten. Nun heißt es das Problem zu finden und zu beheben.

Das nächste Event steht schon vor der Tür. In der nächsten Woche geht es mit Heinz, Manuel, Stefan und Alex zum ‪‎Yachclub Konstanz wo das nächsten und letzten Battle der Bodenseemeisterschaft ansteht.

Wir wünschen euch noch eine schöne Zeit und bis demnächst

Eure REGI AUT 727

Battle Vol. 4 - Bregenz aus Sicht der REGi

Nach intensiven Vorbereitungen, Tuning und Training waren wir am letzten Samstag mit neue Konstellation in Bregenz an den Start gegangen. Heinz Doppelmayer übernimmt das Steuer, Alex geht vor an den Gennaker, Manuel und Stefan kümmern sich um den Rest!  Es sollte sich auszahlen.Nach der Steuermannsbesprechung schickte uns Josef Bitsche aufs Wasser. Beim ersten Start konnten wir dann gleich einmal ein Ausrufezeichen setzen. Mit einem 5.Platz überraschten wir alle unsere Gegner. Der Start ist in dieser Klasse sehr, sehr wichtig. Das wurde uns dann am zweiten Tag auch noch klarer. Hierzu aber später. In der zweiten Wettfahrt kamen wir, nachdem wir auf der Kreuz die falsche Seite gewählt hatten, auf den 9.Platz. Unser Partnerschiff die Pfänder AUT 749 beendete den ersten Tag auf den Rängen 4 und 4!Nach einem gemütlichen Einlaufbier hatten wir dann am Abend den Sponsorenabend. Max Renner stellte uns als Mannschaft unseren Sponsoren vor. Im Zuge dessen wurde auch unsere Landmannschaft präsentiert. Hier möchten auch wir uns als Wasserteam einmal hochoffiziell bedanken. Ein toller Film vom ersten Battle konnte dann präsentiert werden. Dieser brachte die Atmosphäre unseren Sponsoren etwas näher. Bei einem guten Abendessen von Frank und tollen Gesprächen konnten wir den Abend dann ausklingen lassen.Am Sonntag wurden wir dann um 8:00 Uhr aufs Wasser geschickt. Bei tollem Südwind konnten wir dann unsere erste Regatta segeln. Es hatte in dieser Wettfahrt etwas mehr an Wind. Unsere Performance passte. Durch unnötige Manöver unserer Gegner kamen wir dann auf den 6.Platz. Protestiert wurde leider auch dieses Wochenende sehr wenig. Besser macht das die Fahrweise auf dem Wasser auch nicht. Dann bekamen wir auf einmal Startprobleme. Wir kamen nicht mehr von der Linie und beendeten unsere nächsten 3 Wettfahrten auf den Rängen 14,13 und 16. Die letzte Wettfahrt wäre dann nicht mehr nötig gewesen. Diese war auch überflüssig.Im Gesamten gesehen kamen wir unter die Top 10 was auch unser Ziel war. Die Pfänder kam auf den hervorragenden 4. Platz – punktegleich mit dem 3.Platz! Herzliche Gratulation.Am kommenden Wochenende kommt die REGI aus dem Wasser und wird für den Gardasee vorbereitet. Dort ist in der nächste Woche der Bis demnächst und immer den Wind von der richtigen SeiteREGINach intensiven Vorbereitungen, Tuning und Training waren wir am letzten Samstag mit neue Konstellation in Bregenz an den Start gegangen. Heinz Doppelmayer übernimmt das Steuer, Alex geht vor an den Gennaker, Manuel und Stefan kümmern sich um den Rest!  Es sollte sich auszahlen.

Weiterlesen...

Fragen zur J/70?

24.08.2018 - 26.08.2018
SBL 3 - Neue Donau Wien
24.08.2018 - 26.08.2018
Swiss Class Championship - RV Brunnen
07.09.2018 - 09.09.2018
SBL 3 - Mondsee