Spass und Sport bei der Optiwoche

Auch dieses Jahr war der Ansturm auf die Optiwoche des Bregenzer Segelclubs enorm. Noch bevor das Event für den Nachwuchs beworben wurde, war es auch schon ausgebucht und viele Interessierte mussten auf das nächste Jahr vertröstet werden. Insgesamt waren 23 Opti-SeglerInnen, davon 15 (!!!) NeueinsteigerInnen, 4 SeglerInnen auf dem 420er und ein Laser-Segler dabei und konnten bei traumhaftem Wetter fünf Tage lang in der Bregenzer Bucht segeln.

Unter der Leitung von Trainer Manuel Quendler und den Übungsleiterinnen Hannah Thaler und Sophia Linhart waren alle SeglerInnen schon gleich am ersten Tag auf dem Wasser und konnten die ersten Erfahrungen sammeln. Durch den überwiegend leichten Wind herrschten ideale Bedingungen für die ersten Lerneinheiten mit der großen Flotte an Optimisten. Zwischendurch wurden die Teilnehmer vom Team des BSC Restaurants gestärkt, bei den leckeren Mittagessen wurden dann auch gleich die ersten Freundschaften geknüpft.

Aufgrund der leichten Winde in dieser Woche starteten unsere Regatta-SeglerInnen in der ersten Gruppe ab Mitte der Woche, um bei gutem Südwind doch noch ordentlich trainieren zu können. Dies war auch gut so, denn mit zunehmender Hitze wurde auch der Wind immer schwächer. Um die Temperaturen halbwegs erträglich zu machen, wurden dann auch oft Kentertrainings in den Ablauf eingebaut. Auch da hatten die Anfänger ihren Spass und konnten sich so gut abkühlen. Zum Problem wurden immer wieder angriffslustige Wespen, denen viele Kinder zum Opfer fielen und dies sogar mitten auf dem See. Zauberpflaster, Eisbeutel und Salben waren begehrte Accessoires der SeglerInnen.

Abgeschlossen wurde die Woche im Club mit der Siegerehrung der Abschlussregatta, die bei schwachen Winden am letzten Tag noch durchgeführt wurde. Alle TeilnehmerInnen der Optiwoche zeigten eine tolle Motivation und konnten so innert fünf Tagen schon die ersten Schläge alleine segeln.

Alles in allem waren die Kinder begeistert, die Trainer mit den Fortschritten sehr zufrieden und das Organisationsteam froh über den reibungslosen Ablauf und die positive Resonanz. Mittlerweile haben sich schon zahlreiche Kinder für das regelmäßige Training am Samstag angemeldet und freuen sich schon auf den nächsten Segeltag im Bregenzer Segelclub.

Herzlich bedanken möchten wir uns bei:

-      den ÜbungsleiterInnen Hannah Thaler, Sophia Linhart und Manuel Quendler für die perfekte sportliche Betreuung

-      dem Organisationsteam Andreas Spiegel, Christian Knothe und Alexander Höss

-      Frank Lerchenmüller und seinem Team für das tägliche Mittagessen

-      dem Yachtclub Bregenz für die zusätzlichen Trainingsboote

-      und natürlich der Hypo Landesbank Vorarlberg für die langjährige Unterstützung unserer Jugendarbeit

Bilder