Archiv 2013

Klaus Diem hat den Staatsmeistertitel bei den Yngling erfolgreich verteidigt

Österreichische Meisterschaft 2013

Obwohl nur 15 Mannschaften an der ÖM 2013 im Union Yachtclub Attersee teilnahmen, waren alle Favoriten vor Ort und mit Thorsten Schutt kam der 3. der an selber Stelle im Jahre 2011 stattgefundenen WM aus Deutschland. Damit waren spannende Wettkämpfe gesichert.

Unser Team ging mit Manfred und Andreas Gebhard sowie mir (Klaus Diem) als Steuermann an den Start und war damit ident mit dem Team von der WM 2013.

1. Wettfahrtstag:

Und der Attersee zeigte sich von seiner besten Seite: Herrliche Bedingungen am ersten Wettfahrtstag. Bei Sonnenschein konnten 4 Wettfahrten absolviert werden. Allerdings baute sich der sonst so berühmte Rosenwind nicht ganz wie gewohnt auf, was uns als Dreierteam etwas zu schaffen machte. Mit einem 8. Rang in der ersten Wettfahrt waren wir dann auch überhaupt nicht zufrieden. Wir steigerten uns zwar mit den Plätzen 3, 2 und 5 und waren damit gesamt an zweiter Stelle, aber da Rudi Mayr mit den Plätzen 1 / 1 / 1 / 3 eine super Serie hinlegte, war der Abstand zu ihm als Führenden nach dem ersten Tag mit 12 Punkten praktisch uneinholbar. Und hinter uns tummelte sich die Konkurrenz mit nur wenigen Punkten Rückstand.

2. Wettfahrtstag:

Jetzt passte alles: Der Rosenwind war in voller Stärke da. Seglerherz, was willst du mehr. Traumwind, Sonne ... und wir hatten einen guten Lauf: Ein Laufsieg mit einem beachtlichen Vorsprung gab uns Aufwind. Bei dem Wind war unser Speed hervorragend. Und es folgte ein weiterer Sieg mit einem ebenso großen Vorsprung. Allerdings blieb uns Rudi Mayr mit den Plätzen 2 und 2 dicht auf den Fersen. Auch Thosten Schutt kam besser zu Recht und legte zwei 3. Plätze hin.

Aber wenn es einmal läuft ... - wir setzen noch einen dritten Sieg drauf und Rudi musste sich mit einem 4. Rang begnügen. Der Wind ließ dann aber etwas nach und es herrschten wieder die Bedingungen für unsere Konkurrenz. Aber Rudi Mayr war am Start zu früh dran und musste zurück, Thorsten erwischte ebenfalls einen schlechten Start und wir konnten die erste Tonne wieder als erste runden, allerdings dicht gefolgt von den Schöberls. Die machten unter Vorwind mächtig Druck, aber wir konnten mit Innenposition die Führung an der Leetonne behaupten. An der darauf folgenden Kreuz machten wir alles klar und gewannen auch diese Wettfhart mit repsektabem Vorsprung.

Vier Laufsiege, an jeder Tonne in Führung - das gab es meines WIssens noch nie ... jedenfalls kann ich mich an so etwas nicht erinnern. Und das hatte im Ergebnis zur Folge, dass wir plötzlich mit Rudi Mayr punktegleich waren, aber auf Grund eines ersten Platzen mehr am Konto waren wir damit Gesamtführende!

3. Wettfahrtstag:

Damit fiel die Entscheidung am letzten Tag in einem Rennen. Rudi Mayr und wir konnten von keinem anderen mehr eingeholt werden und würden den Staatsmeister unter uns ausmachen ... wenn da nicht der Wind wäre. Der machte nämlich eine Pause und wir kamen gar nicht aufs Wasser.

Damit waren wir Österreichischer Staatsmeister 2013 und konnten somit unseren Titel (2012 mit meiner Frau Maria) verteidigen.

Link: Ergebnis

West Ost 2013

Die offiziellen Ergebnisse der West Ost 2013 sind nun online!
Hier ein Auszug aus der Ergebnisliste:

Gruppe: ORC Sportboote

1

AUT 1

TSUNAMI

Heinz Watamaniuk

DOD 24.5

BSC

07:11:42

07:06:08

Gruppe: ORC 1

10

AUT 7

seven B

Uli Bemetz

Sun Fast 3200

BSC

09:47:29

10:03:28

Gruppe: ORC 2-4

1

AUT 1

LaBLANCHE

Joachim Warnecke

Picco 30

BSC

06:41:53

06:53:56

5

GER 343

VIVA

Wilhelm Gorbach

Dufour 34

BSC

09:46:34

09:21:03

Gruppe: YST 2

1

DEN3

Lisbeth

Andreas Spiegel

Fröken 34

BSC

06:58:04

07:55:05

 

 

 

 

 

 

 

3

AUT 118

LaWally

Hanspeter Simma

JV 36

BSC

07:23:37

08:29:54

4

AUT 1

Noatun

Diana Kos

Omble95

BSC

07:41:55

08:44:54

Gruppe: YST 4

2

AUT 2

five i`s

Lukas Fürst

Surprise

BSC

10:57:54

10:57:54

Gruppe: Unvermessene

5

AUT OE69

Elma

Hubert Kinz

Sirena 38

BSC

07:33:35

07:33:35

Gruppe: X-99

2

AUT 393

Gemma X

Wolfgang Pschorr

X 99

BSC

07:34:05

07:34:05

5

AUT 571

Anna Katharina

Beato Barnay

X 99

BSC

08:00:30

08:00:30

 

Ein- und Zweihand Rundum den Bodensee


Tapfer schlugen sich unsere Regatta Segler bei der Ein- und Zweihand Rundum den Bodensee.

Bei der Einhand Rundum fuhren in der YST Gruppe 3 nur 2 Schiffe bis ins Ziel.
Lukas Fürst mit der Surprise erreichte erneut einen 1. Platz.

In der YST Guppe 1 erreichte Joe Warnecke den 2. Rang bei der Einhand.

Bei der Zweihand Rundum waren in der YST Gruppe 1 gleich 28 Schiffe am Start.

3. Platz für unseren Präsidenten Hanspeter Simma auf "La Wally".
7. Platz für Joe Warnecke auf "La blanche". 
12. Platz für Valentin u. Jonas Bemetz auf "Seven B" (beide zum 1. Mal 2-Hand unterwegs)

7. Platz für Lukas Fürst in der YST Gruppe 3.

...die Ergebnisse im Detail:

Einhand Rundum
Zweihand Rundum