4. SBL am Wolfgangsee

Am 08. September 2017 war es wieder soweit und das Bundesliga Team des Bregenzer Segelclubs reiste an den Wolfgangsee. Zum vierten und letzten Stopp der Segelbundesliga traten Lorenz und Uli Diem, Stefan Watamaniuk und Johannes Wilhelmer an.

 

Ergebnisse

Bei schöner Herbstsonne konnten wir am Freitag Vormittag aufs Wasser und machten Rollwenden und lustige Drehbewegungen um die eigene Hochachse. Die Thermik setzte erst am Nachmittag ein und es konnte bis 18 Uhr bei 5-7 Knoten gesegelt werden. In diesen drei Flights suchten wir unseren Rhythmus. Auf Platz 5 folgte ein Platz 2, der uns hoffen lies. In der letzten Wettfahrt jedoch drehte der Wind auf West und in der Autobahn konnten wir nach dem Start nichts mehr an unserer fünften Position ändern.


Am Samstag frischte der Wind etwas auf. Bei 12-16 Knoten konnten wir auf der Kreuz nicht mithalten. Zudem passierten uns einige Fehler und so fuhren wir nur 4te, 5te und 6te Plätze ins Ziel.


Nach einem starken Auftakt in Velden zu Beginn der Saison mit Platz 7 waren wir nun ins hintere Drittel der Tabelle gerutscht. Ein Platz im Mittelfeld war außer Reichweite und wir kämpften am Sonntag darum, nicht auf die drei letzten Plätze im Gesamtklassement zu fallen.


Bei frischen 12°C und 10-12 Knoten Wind am Vormittag, sowie 5-7 Knoten Wind am Nachmittag gelangen uns noch 2te, 4te und leider ein 6ter Rang. Nach insgesamt 12 Flights (Ligarekord) schlossen wir somit auf Rang 16 ab. In der Jahreswertung ergibt das den 15ten Platz.


Das gesamte Finale beim Union Yacht Club Wolfgangsee war auf jeden sehr Fall spannend und lehrreich. Umso mehr freuen wir uns darauf, dass 2018 die nächste Saison der Österreichischen Segelbundesliga startet und der Bregenzer Segelclub wieder mit dabei sein kann. Hoffentlich stärker und schneller, denn hier wird einem nichts geschenkt. Auch nicht mit dem Top Speed von 12.1 Knoten...auf einer Sunbeam 22.1.


Gratulation an den Burgenländischen Yachtclub, der nicht nur das Finale für sich entschied, sondern auch Meister Bundesliga Saison 2017 wurde. Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns mental unterstützt und mitgefiebert haben. Danke an den gesamten Vorstand des Bregenzer Segelclubs, sowie unseren Sponsor Form4.

Segelbundesliga