Training für das Bundesligateam

Am Freitag, den 09. März, fuhr unser Bundesliga Team an den Lago Maggiore um am Swiss Sailing League Winter Act I teilzunehmen und diesen als Training für die kommende Bundesliga Saison zu nutzen.

Leider musste unser Team zu dritt anreisen. Aber dank guten Kontakten von Johannes, konnte er es arrangieren, dass immer einer vom Zürcher Yacht Club bei uns mitsegelt. Julius, Stefan und Lorenz machten sich um elf Uhr von Bregenz über den San Bernardino auf den Weg nach Locarno. Dank dem Ausfall des Navigationsgerätes kurz vor der Ausfahrt, mussten wir in Lugano umdrehen und ca. eineinhalb Stunden nach dem Yacht Club und der Registration Suchen. Um vier Uhr konnten wir dann endlich noch für zwei Stunden segeln gehen.

Danach suchten wir unser Hotel. Nach einer kurzen Wanderung und 164 Stufen genossen wir ein kaltes Bier mit dem besten Ausblick auf den See, die Berge und die Stadt. Am Abend gab es dann noch ein Abendessen in der Kantine des Centro Sportico Nazionale di Tenero (CSN). Dort trafen wir noch auf den FC Andelsbuch und einige andere Sportvereine.

Als wir am Samstag aufstanden ahnten wir schon schlimmes. Nach dem Briefing wurde AP gesetzt und wir verbrachten unseren Tag an Land auf dem Gelände des CSN. Den ganzen Tag über regnete es und ein dichter Nebel stand über dem See. Um 16 Uhr entschloss der Wettfahrtleiter dem eine Ende zu setzten und schickte uns zum Abendessen.

Am Sonntagmorgen sahen wir wieder nur Regen und Nebel. Die Swiss Sailing League konnte aber die Turnhalle des CSN mieten um dort ein Tischtennis Turnier zu starten, welches wir leider nicht für uns entscheiden konnten. Da sich die Wetterlage um zwölf Uhr nicht verbessert hatte, entschieden einige Teams nach Hause zu fahren.  

Obwohl wir zwei Tage im Regen stehend auf Wind gewartet haben, konnten wir das Wochenende nutzen um uns als Team kennenzulernen.

Segelbundesliga